Die Homo-Ehe ist ausgerechnet in dem so weltoffenen Land Australien ein brisantes Thema. Australien stimmt nächstes Jahr über die Zulassung der gleichgeschlechtlichen Ehen ab. Die Volksbefragung mit Abstimmungszwang finde am 11. Februar 2017 statt und damit diese auch zugunsten der Homo-Ehe ausfällt, setzt sich die Kampagne „Say I Do Down Under“ für die Homo-Ehe ein.

Es war eines der großen Wahlkampfthemen in der australischen Parlamentswahl und spaltete Politiker, Religionsvertreter und Prominente. Nun soll das Volk abstimmen und deswegen ist es an der Zeit, dass sich die prominenten Stimmen des Landes einbringen, so wie Kylie Minogue. Die Sängerin sagte in einem Interview über ihren Verlobten Joshua Sasse: „Er kann es einfach nicht verstehen, wieso die Gleichgeschlechtliche Ehe nicht legalisiert wird und natürlich unterstütze ich ihm dabei. Wir warten darauf, dass es passiert“. 

Mit seiner Kampagne „Say I Do Down Under“ ruft Joshua Prominente dazu auf, die Homo-Ehe zu unterstützen. Dazu gehören bis jetzt Dolly Parton, Margot Robbie sowie die Scissor Sisters in Form von Jake Shears. Joshua selbst ist als Schauspieler in Australien bekannt und ein Sexsymbol für viele schwule Männer und nicht zu vergessen, ist Kylie Minogue selbst eine der größten Gay-Icons unserer Zeit. Somit kann man nur die Daumen drücken, dass im Februar die Abstimmung mit einem „Ja“ ausfällt. Eine Umfrage von „Essential Research“ im August 2016 ergab, dass 62 Prozent der Befragten der Homo-Ehe Zustimmung würden. 

Bild: Twitter Sayidodownunder

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp kommentiert DJ Berry E. LGBT-Themen, Lifestyle, Musik, Kultur und kreiert damit eine Mischung aus Magazin und persönlichem Blog aus der Szene, für die Szene!

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •   
  •   
  •  
  •