Es gab eine Zeit, in der sich Künstler musikalisch Themen zugewandt haben. Horror, wie auch Halloween, sind tief verwurzelt in die Popkultur und haben Künstler wie Lady Gaga, Rihanna oder selbst die Backstreet Boys das Erbe von Michael Jackson´s Thriller weitergetragen lassen. Nun reiht sich Kim Petras in die Halloween-Playlisten ein.

Es gibt zwei Fakten, die man über Kim Petras wissen muss, um zu verstehen, warum sie eine kleine Sensation ist. Kim Petras ist vor allem in Deutschland erstmal aufgrund ihrer früh offen gelebten Transsexualität Bekanntheit geworden. Ja vielleicht klingelt es da bei dem einen oder anderen jetzt. Zweiter Fakt: Sie ist eine deutsche Künstlerin, die ganz klangheimlich den US-Markt erobert. Selbst Paris Hilton spielte schon in einem Kim Petras Musikvideo mit.

Der fröhliche Petras-Pop bekommt nun eine dunkle Note

Nun bekommt vor allem ihre neue EP Aufmerksamkeit in den Staaten. Nachdem die Sängerin mit mystischen Postings etwas auf das Thema Halloween und Horror hingedeutet hat, hat sie am 01. Oktober eine spooky EP – oder ist es eher ein Mixtape? – mit dem Titel „Turn Off the Light, Vo1. 1.“ veröffentlicht. Das Projekt umfasst acht Tracks (Inklusive Interludes), die vom fröhlichen Petras-Pop abweichen und eher in eine dunklere Schiene gehen, wie z.B. Lady Gaga´s Track „Monster“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kim Petras (@kimpetras) am

Es gibt durchaus Lady Gaga Momente

Mit Titeln wie „Tell Me It’s a Nightmare“ oder „TRANSylvania“, auf dem die Halloween Queen Elvira mit drauf ist, präsentiert Petras einen Creepy-80er-Horror-Pop-Sound. Auf „In The Next Life“ singt sie sogar zum erste Mal eine Zeile in ihrer Muttersprache Deutsch, wie es auch Tokio Hotel bei „Boy Don´t Cry“ getan haben. Ein Moment der auch etwas an Gaga´s „Scheiße“ erinnert. Generell steht ihr sowohl das Thema, als auch der Sound sehr gut. Während die Interludes musikalisch das Thema Halloween aufgreifen, geschieht das in den Songs textlich und macht richtig Lust auf eine schaurige Halloween-Party.

Ein „Vol. 1“ lässt natürlich vermuten, dass da noch ein zweiter Teil kommen wird. Somit darf man durchaus gespannt sein. Kim Petras ist übrigens derzeitig als Support mit Troye Sivan auf Tour in den USA.

Bild: Instagram

Auf Hollywood Tramp kommentiert DJ Berry E. LGBT-Themen, Lifestyle, Musik, Kultur und kreiert damit eine Mischung aus Magazin und persönlichem Blog aus der Szene, für die Szene!

Spread the love
  • 42
  •  
  •  
  •   
  •   
  •  
  •  
    42
    Shares