Der Herr, um den es hier geht, heißt John Duff und hat seinen ersten eigenen Song veröffentlicht. In dem Video zu „Girly“ zeigt er, dass er in High Heels tanzen kann, mit seinen Haaren flippen kann und so feminin sein darf, wie er will. Yaaas!

Ich folge John Duff schon lange auf Instagram, ohne wirklich zu wissen, wer er genau ist und was er überhaupt macht. Und dann plötzlich aus dem Nichts veröffentlicht er einen eigenen Song und ein Musikvideo dazu, das ich euch unbedingt zeigen muss. Das Ganze ist so bescheuert, dass es schon wieder genial ist. 

In dem Video zu „Girly“ gibt es u.a. eine Hommage an Mariah Carey´s 1999er Hit „Heartbreaker“, Madonna´s „Hung Up“ oder Beyoncé´s „Crazy In Love“. Gegenüber dem Out Magazine erklärt Duff: „Einmal kam Jesus mitten in der Nacht zu mir und er meinte: Du musst das tun. Du wirst dieses Musikvideo machen, und du sollst all diese Frauen sein. Du wirst es nicht in einer Perücke machen. Du wirst es in dieser maskulinen Form tun, weil du das schon immer tun wolltest. ‚“

Hinter dem Video steckt mehr, als eine Parodie

Hinter dem lustigen Video steckt aber noch mehr, wie er erklärt: „Ich dachte auch, dass die Leute sich das ansehen und denken würden, ist es nicht komisch, wie wir Frauen ihren Körper und ihre Sexualität zeigen lassen, aber wenn das ein Mann macht, sieht es irgendwie seltsam aus? Ich wollte damit spielen, damit die Leute sich unwohl fühlen. Und wenn dir das unangenehm ist, warum fühlst du dich dann nicht unwohl, wenn ein 19-jähriges Mädchen das tut? Mariah Carey war damals 28 im „Heartbreaker“-Video und ich bin es auch.

Haters gonna Hate

Vor sieben Jahren nahm John bei „X Factor“-US teil: „Ich hatte eine verheerende Erfahrung als ich 21 war bei The X Factor. Simon Cowell spielte völlig offensiv darauf an, dass ich Transsexuell bin und es noch nicht erkannt habe. Und Paula Abdul nannte mich seltsam. Jahrelang dachte ich, ich würde nie in der Lage sein, in diesem Business zu arbeiten, weil ich zu mädchenhaft bin. Und daraus ist „Girly“ entstanden. Jetzt habe ich mehr Anhänger als der Gewinner dieser Staffel von X Factor, somit können die alle meinen Schwanz lutschen.“

Übrigens sind auch einige bekannte Drag Race Gesichter in dem Video zu sehen. Viel Spaß! 

Bild: YouTube via JohnDuffVEVO

Auf Hollywood Tramp kommentiert DJ Berry E. LGBT-Themen, Lifestyle, Musik, Kultur und kreiert damit eine Mischung aus Magazin und persönlichem Blog aus der Szene, für die Szene!

Spread the love
  • 120
  •  
  •  
  •   
  •   
  •  
  •  
    120
    Shares