Während die Anzahl von Menschen, die sich mit HIV angesteckt haben in einigen europäischen Ländern weiterhin gefallen ist, sticht ein Land in dieser Statistik besonders hervor: In Russland nimmt die Zahl weiter zu. 

pills-HIV

Wie Gay Star News berichtet, wurden in Russland – mit einer Einwohnerzahl von 144 Millionen Menschen – ganze 98,177 neue Fälle mit HIV im Jahr 2015 registriert. Das bedeutet, dass sich täglich mehr als 250 Menschen mit HIV ansteckten. Das sind 15 % mehr als noch in 2014. Die Studie von aidsmap belegt damit, dass Russland die Zahlen von ganz Europa mit einem Anstieg von 8 % beeinflusst hat, obwohl die Anzahl in Länder wie Frankreich und Spanien gefallen ist. Damit leben 64 % aller HIV erkrankter Europäer in Russland. Schätzungen zufolge ist etwa eine halbe Million Russen mit HIV infiziert, wobei eine Erkrankung an AIDS aber noch nicht diagnostiziert ist.

Während in den USA, zwei Drittel aller Betroffenen männlich und homosexuell sind, stellt die Gruppe in Russland nur einen minimalen Prozentsatz dar. Etwa 53 Prozent der HIV-Infizierten in Russland kommen dagegen aus dem Drogenmilieu und 43 Prozent der HIV-Infizierten sind Heterosexuelle. Russland und vor allem die russisch-orthodoxe Kirche werden weiterhin Kritisiert, da sie die Verteilung von Kondomen ablehnen und befürchten, dass dadurch die Moral der Bevölkerung geschädigt wird. 

Auf Hollywood Tramp kommentiert DJ Berry E. LGBT-Themen, Lifestyle, Musik, Kultur und kreiert damit eine Mischung aus Magazin und persönlichem Blog aus der Szene, für die Szene!
Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •   
  •   
  •  
  •