Es gibt ein neues Produkt, das wieder viele Bürger in diesem Land zur Weißglut bringen wird. Gab es nicht erst kürzlich den Shitstorm gegen den Regenbogen-Zipfelmann von Penny, stehen die armen homophoben Menschen nun vor der nächsten Herausforderung: schwuler Vodka. 

 

Im Grunde ist an diesem Vodka nichts wirklich schwul, außer die tolle Botschaft, die die Macher darin setzen. Es soll ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung gesetzt werden und das macht man am besten in positiven Atmosphäre, wie z.B. in einer Bar oder mit Freunden zu Hause. GAY Vodka beschreibt sein Produkt so: „Wir machen uns stark für gesellschaftliche Aufklärung und Akzeptanz. GAY Vodka soll zum Gespräch anregen und das LGBTQ-Movement zum Thema machen. Welche Gelegenheit wäre besser geeignet um sich auszutauschen, als eine gesellige Runde in einer Bar oder zu Hause, bei einem Glas GAY Vodka!“.

Die Idee an sich ist toll. Man geht in eine Bar und wählt aus allen Vodka Angeboten den schwulen Vodka aus, um ein Zeichen zu setzten. Sei es, dass man sich zu seiner Homosexualität bekennt oder gar nicht homosexuell ist, aber eben ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung setzten möchte. So eine Flasche kann viele Botschaften übertragen. Ich kann es mir sehr gut vorstellen, dass es schnell zu einem Austausch mit anderen Gästen kommen kann.

Übrigens wird von jeder verkauften Flasche ein Teil an gemeinnützige Projekte gespendet, die zur Aufklärung beitragen und antihomosexueller Gewalt entgegenwirken: „GAY Vodka ist in immer mehr Gaststätten, Bars und Diskotheken im Hamburger Raum erhältlich. Unser Ziel ist es in Zukunft über Hamburgs Grenzen hinaus Bekanntheit zu erreichen und deutschlandweit Toleranz zu fördern“. Schön wäre es und wir alle können etwas dazu beitrage. Wer nun neugierig geworden ist, kann sich seine Flasche direkt nach Hause bestellen auf gay-vodka.de.

Also, say it with a drink! 

 

Auf Hollywood Tramp kommentiert DJ Berry E. LGBT-Themen, Lifestyle, Musik, Kultur und kreiert damit eine Mischung aus Magazin und persönlichem Blog aus der Szene, für die Szene!
Spread the love
  • 226
  •  
  •  
  •   
  •   
  •  
  •  
    226
    Shares