Es war eine irreführende Kampagne mit falschen Trailern und inszenierten Fehlmeldungen über das, was uns in der sechsten Staffel der US-Erfolgshorrorserie „The American Horror Story“ erwarten wird. Nun ist die erste Folge der neuen Staffel im US-Fernsehen ausgestrahlt worden.

Der Titel der sechsten Staffel lautet „American Horror Story: My Roanoke Nightmare“. Doch worum geht es genau? Roanoke ist eine kleine Insel in North Carolina. Am 17. August 1585 wurde sie mit 108 Mann gegründet und ist damit die erste Kolonie der Engländer in Nordamerika gewesen. Angeblich ist die Kolonie 1590 auf mysteriöse Art und Weise verschwunden. Einer der Mitglieder der Kolonie, John White, kehrte 1590 zurück und fand die Kolonie verfallen vor. Von den verbliebenen 90 Männern, 17 Frauen und 11 Kindern fehlte jede Spur. Ebenso gab es keinerlei Hinweise auf einen Kampf oder Überfall.

Nach der ersten Folge ist noch nicht so ganz absehbar, welche Geschichte die neue Staffel genau erzählen wird. Doch wir wissen soweit, dass das Ehepaar Shelby (Lily Rabe) und Matt (Andre Holland), die ihre Story erzählen, in ein Haus eingezogen sind, gespielt von Sarah Paulson und Cuba Gooding Jr., das heimgesucht wird.

Nach der Ausstrahlung der ersten Folge, veröffentlichte „American Horror Story“ via Twitter einen Teaser zur aktuellen Staffel. So geht es also weiter:

Bild: Twitter

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp kommentiert DJ Berry E. LGBT-Themen, Lifestyle, Musik, Kultur und kreiert damit eine Mischung aus Magazin und persönlichem Blog aus der Szene, für die Szene!

Spread the love
  • 149
  •  
  •  
  •   
  •   
  •  
  •  
    149
    Shares